Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

12 September 2016

Wissen ist Macht

Wenn Sie mächtig sein wollen und dazu mehr über Brasilien wissen müssen, klicken Sie in VIRTUELLES BÜCHERREGAL! Und wenn Sie anschließend vielleicht mit mir in Deutschland sprechen wollen, können Sie dies ab Mittwoch dieser Woche machen, schicken Sie mir einfach eine E-Mail mit Ihrem Gesprächswunsch.

11 September 2016

A Reconstrução do Brasil - Der Wiederaufbau Brasiliens

Eine dramatische Überschrift für eine Reihe von Reportagen, die ab heute im O ESTADO DE SÃO PAULO erscheinen und die großen Herausforderungen nach der Amtsenthebung von Dilma Rousseff behandeln. Als Blickfang dient dem Autor José Fucs ein Wegweiser:
Haushaltssanierung, Politische Reform (Wahlrecht, Regierungsform), Arbeitsgesetzgebung, Funktionalismus, Steuern
Und der hat es in sich, weist er doch auf "Orte" hin, die von Baustellen geprägt sind, wobei bei den meisten nur gekennzeichnet ist, wo später gebaut werden soll, bei einigen sind schon "Erdbewegungen" zu bemerken, aber wie das Ganze später mal aussehen wird, wissen nur die Planer. Und ob die es wirklich wissen, ist ungewiss!

Aber wie es heute aussieht, ist weitgehend bekannt:
Düsteres Szenarium:
Brasilien taucht ab in die Rezession (Veränderung des BIP in %)...
...das Haushaltsdefizit schlägt Rekorde (Primärergebnis ohne Zinsen der Verschuldung der Öffentlichen Hand in % des BIP)...
...die Verschuldung der Öffentlichen Hand vervielfacht sich (Bruttoverschuldung in % des BIP)...

...die Zinsen steigen in den Himmel (Leitzins in %/a)...
...die Inflation ist außerhalb des Toleranzbereiches (Veränderung des Preisindexes in %)...
...die Steuern saugen die Produktion aus (Steuerbelastung in % vom BIP)...

...und die Arbeitslosigkeit explodiert (Anzahl Arbeitslose in Millionen)

Quellen: Zentralbank, Statistisches Bundesamt, Finanzministerium,  Brasilianisches Institut für Bildung durch Veränderung

Das Ganze sollte man als große Gelegenheit ansehen, den Staat durch eine Schockbehandlung zu modernisieren. Wenn das gelingt, wird Brasilien in wenigen Jahren wirklich eine große Macht sein, wenn auch vielleicht keine Großmacht. Und ob Letzteres so erstrebenswert ist, sei dahingestellt. 

10 September 2016

Wochenendlektüre für Brasilieninteressierte

Klicken Sie in EUROLATINA-Nachrichten und genießen Sie das Wochenende! Und denken Sie daran, am 13.9. fliege ich nach Deutschland, um wieder kostenlose Erstberatung in allen Fragen, die Brasilien betreffen, zu leisten. Wer mit mir sprechen möchte, sollte mir so schnell wie möglich eine E-Mail schicken!

Denglish oder auch Denglisch

ist in Deutschland in der Mode; wie die brasilianische Variante heißt, kann ich nicht sagen. Aber die Antwort auf meine Bitte, mir eine lay out - Zeichnung (auf Deutsch vielleicht besser Grundriss genannt) zu schicken, wurde mir mit der Überschrift "Leiaute" beantwortet. Ein schönes Beispiel für das Eindringen der phonetischen Schreibweise in unseren Alltag. Passt gut zum Verschwinden der Schreibschrift.

Filme von der Expoflora 2016 in Holambra

video


video


video



Eindrücke von der Expo Flora in Holambra



Dieses Ereignis ist in seinem 35. Jahr angelangt und nicht mit einer deutschen Bundes- oder Landesgartenschau zu vergleichen, dafür gibt es zu wenig Freilandblumen und -pflanzen und zu viel Verkaufsstände zu sehen. Wer also wie ich in São Paulo 150 km entfernt von Holambra, dem Sitz einer holländischen Ansiedlung aus der Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg, wohnt, sollte sich sehr überlegen, ob es tatsächlich lohnt, 5 bis 6 h Autofahrt für Hin- und Rückweg auf sich zu nehmen, um die Expoflora zu besuchen. Auf dem Großmarkt in São Paulo findet man m.E. nach mehr Pflanzen und Blumen als auf dieser Schau, aber bilden Sie sich selbst ein Urteil:

Bilder von der Blumenschau
















--------------------------------------------------------------------------------
Bilder von einer Blumenzucht



--------------------------------------------------------------------------------
Bilder vom Rückweg
Capivaras

Diese Wasserschweine sind die größten Nagetiere unserer Erde

Nur in Brasilien, ein Hinweisschild auf der Autobahn in der Nähe von Campinas, damit auch jeder Kläger den Weg zum Arbeitsgericht findet!

08 September 2016

Der brasilianische Leitzins liegt unverändert bei 14,25% im Jahr


Damit sich hier etwas tut, muss noch viel geschehen - vor allem die Inflation muss wieder in den Griff kommen!

Wechselkursbetrachtung

Gestern wurden die neuen iPhones vorgestellt. Seit ihrer Einführung wurden mehr als eine Milliarde abgesetzt. Nicht schlecht für ein Produkt, über das die damaligen Platzhirsche nur müde lächelten. Apple wollten im ersten Jahr zehn Millionen iPhones verkaufen. Das hat Nokia und Blueberry nicht gestört und die schlauen Kritiker und Apple-Basher zogen über den Touchscreen her, wer will denn sooo was?! Selten so getäuscht! Aber was hat das mit dem Kurs zu tun?

Sehen Sie selbst, heute kostet 1 € genau 3,59 R$. Und die drahtlosen Applekopfhörer mit Aufladebehälter, die seit gestern im Applestore angeboten werden, kosten in Brasilien 1.399 R$

und in Deutschland 179 €.

Jetzt müssen wir nur noch 1.399 durch 179 dividieren und erhalten 7,82 als Resultat. Oooops, ich dachte, der Kurs wäre 3,59? (Ich habe den Ratenpreis genommen, der 10% über dem Barpreis liegt, denn in Brasilien werden sich viele für Ratenzahlung entscheiden, da der Kopfhörerpreis deutlich über dem Mindestlohn liegt).

Der Applekurs ist eben 2,17 mal höher als der normale Kurs. Das hat aber weniger mit Apple zu tun als mit den Einfuhrbedingungen in Brasilien. Denn in den USA kostet das Gerät 159 US$. Beim heutige Kurs von 1,13 US$ = 1 € sollten  die Airpods in Deutschland eigentlich nur 140,71 € kosten. Sie sind also 27% teurer als die in den USA gekauften. Und damit immer noch billiger als die in Brasilien erstandenen. Es geht doch, oder???

Ja, aber nicht in Brasilien. Lieber Präsident Temer, eine weitere Herkulesaufgabe! Und um den Apple-Bashern den Wind aus den Segeln zu nehmen, für die genannten Preise erhalten Sie drahtlose Kopfhörer, mit denen Sie auch telefonieren oder Siri benutzen können, mit einem Gehäuse mit eingebautem Akku!

07 September 2016

Brasilianische Fahrzeugindustrie weiter in Schwierigkeiten

Heute publizierte der O ESTADO DE SÃO PAULO diese aufschlussreichen Graphiken:

Danach lag die Produktion per August 2016 gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum um 20,1% tiefer, beim Absatz betrug der Rückgang 23,1% und der Export nahm um 19,6% ab. Diese Zahlen lassen aber keinen Rückschluss auf die wirtschaftliche Situation Brasiliens zu, denn ein wichtiger Grund war die Produktionsunterbrechung (nicht nur) bei VW wegen des Streites mit dem Lieferanten Prevent. Diese Gruppe hatte auch beim Mutterhaus in Wolfsburg Kopfschmerzen und Schlagzeilen verursacht und verhinderte in Brasilien den Bau von 20.000 bis 30.000 Fahrzeugen. Wobei ich den Zulieferer, ohne seine Gründe näher zu kennen, verstehe, hatte ich doch als Lieferant von Rückenlehnenstrukturen in Brasilien unter einseitigen und rückwirkenden Preisreduzierungen meines größten und anfänglich einzigen Kunden zu leiden und musste mir Kommentare anhören wie "Wenn wir Verlust machen, müssen unsere Lieferanten dies auch tun". Und auf den mit dem Eigentümer abgesprochenen dezenten Hinweis - wie bei Prevent - die Lieferung unterbrechen zu müssen, um die Verluste nicht weiter zu erhöhen, wurde nicht dezent darauf hingewiesen, dass das deutsche Mutterhaus des Lieferanten von Rückenlehnenstrukturen über 50 % des Umsatzes mit VW mache und man auch den Bezug unterbrechen könnte. Viele Leser von Internetforen warfen VW vor, sich unvorsichtigerweise an einen einzigen Lieferanten gebunden zu haben. Manchmal wird umgekehrt ein Schuh daraus, wenn im Zuge einer follow source - Politik ein Lieferant seinem Kunden folgt und am neuen Standort keinen anderen hat. Soviel zur viel beschworenen Partnerschaft von Autoherstellern und Zulieferern.

Übrigens beträgt die Bestandsreichweite der Kfz-Hersteller augenblicklich 34 Tage und liegt damit nahe dem Ideal von 30 Tagen, ein deutlicher Fortschritt gegenüber der Situation der letzten Monate und eine Erklärung dafür, dass die Autopreise nicht fallen. Und die Zulassungen sind von Juli auf August bei fallender Produktion um 1,4% gestiegen. Am 7.9. hat Mercedes 370 Mitarbeiter entlassen. Diejenigen, die freiwillig ausscheiden, erhalten eine Extraabfindung von 100.000 R$. 

Heute feiert Brasilien seine Unabhängigkeit

von Portugal. Hoffentlich kann es sich auch unabhängig von korrupten Politikern, Richtern, Beamten, Gewerkschaftlern, Unternehmern sowie Künstlern und sogenannten Intellektuellen machen! Das ist nämlich die Vorausetzung dafür, dass die nötigen Reformen umgesetzt werden können. Ein Teil der Politiker versuchte den Präsidenten Temer in den letzten Tagen davon abzuhalten, die Reform der Sozialversicherung vor den Kommunalwahlen am 2. Oktober in Angriff zu nehmen, weil sie befürchten, dass unpopuläre Vorschläge ihre Chancen, gewählt zu werden, vermindern werden. Temer hat dem, auch wegen des Druckes seines Koalitionspartners PSDB, widerstanden und wird das Massnahmenpaket, wie vom früheren Präsidentschaftskandidaten Aécio Neves gewünscht, dem Parlament vor dem Wahltermin vorlegen. Eine der gefürchteten Maßnahmen ist die in den Augen der protestierenden Gewerkschaften und "sozialen Bewegungen" absurde Zumutung, ein Mindestalter von 65 Jahren für den Beginn der Rentenzahlung einzuführen. BRASILIEN, ERWACHE, DAS NEUE JAHRTAUSEND HAT VON 16 JAHREN BEGONNEN! In diesem Zusammenhang soll nicht versäumt werden, auf die Pensionsfonds Petros (Petrobrás), Previ (Banco do Brasil), Funcef (Caixa) und Postalis  (Correios) der Staatsunternehmen zu blicken, die durch korrupte Verwalter 48,7 Mrd. R$ verloren haben. Das entspricht 62,6 % des Fehlbetrages von 77,8 Mrd. R$ aller Pensionsfonds in 2015. Die Staatsanwaltschaft zusammen mit der Bundespolizei untersuchen die Hintergründe bereits im Rahmen der Operation Greenfield. 

06 September 2016

Brasilien ist 25 mal größer als Deutschland

Da fragt man sich, warum sich die Leute in Großstädten quälen wie ich heute auf dem Weg nach Taubaté, wenn es so viel Platz gibt. Ich brauchte zwei Stunden, um aus São Paulo hinauszukommen und auf dem Weg zu meinem Ziel kam ich an einem weiteren Beispiel städtebaulicher Unvernunft vorbei:



Wenn es schon Platz in Hülle und Fülle gibt, warum siedelt man die Armen, die sicher kein Auto haben, in solchen Siedlungen fernab von der nächsten Stadt an??? Und warum mit einer Bebauungsdichte, die ihresgleichen sucht? Ratten beißen sich gegenseitig tot, wenn die Populationsdichte zu hoch ist und Menschen bringen sich vielleicht nicht gleich um, wenn sie so gedrängt wohnen, aber verhalten sich sicher aggressiv, wenn sie keinen Platz zur Entfaltung haben. Dabei wäre hier soviel Platz, um jedes Haus mit einem Garten zu bedenken und bei aller Notwendigkeit, billig zu bauen, muss man nicht gleich ein Haus wie das andere bauen. Hoffentlich findet jeder Einwohner wenigstens sein Haus wieder, wenn er abends von der Arbeit nachhause kommt!

02 September 2016

Rückgang der Industrieproduktion in Brasilien gestoppt II

Die Julizahlen 2106 sind ein Indiz dafür. Das IBGE hat in seiner monatlichen Industriestudie festgestellt, dass von Juni auf Juli in sechs der vierzehn untersuchten Regionen die Industrieproduktion angestiegen ist, in São Paulo, der stärksten Wirtschaftsregion Brasiliens, um 1,6%. Allerdings liegen die Juliwerte São Paulos 2016 im Vergleich mit dem Vorjahresmonat 1,8% niedriger, der Anstieg im Vergleich zum Juni 2016 reichte also nicht, um die kumulierten Verluste auszugleichen.

Die Autoindustrie leidet immer noch, der Rückgang der Industrieproduktion dieses Sektors im Vergleich Juli 2016 mit Juli 2015 erreichte 10 % und des Sektors Erdölderivate und Biokraftstoffe 9,3%.

Der Investitionsabsichtsindex der Industrie IBRE/FGV gibt Anlass zur Hoffnung, er stieg im 3. Vierteljahr 2016 gegenüber dem zweiten um 7,9 Punkte. Der jetzt erreichte Wert von 90,4 Punkten ist der höchste seit dem dritten Vierteljahr 2015, als er 91,9 Punkte betrug.

Die FGV hat dazu u.a. diese Graphiken ins Internet gestellt (für Download der Pressemitteilung und der Präsentation in Clique aqui para baixar o press release completo bzw.
Acesse aqui material complementar klicken):
Investitionsabsicht

Auslastung der Industriekapazität

Rückgang der Industrieproduktion in Brasilien gestoppt I

Die Frage ist jetzt: Für den Augenblick oder auf Dauer???

Im Juli stieg die Industrieproduktion um 0,1%, aber per Juli 2016 fiel sie um 8,7% gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Allerdings müssen die Zahlen differenziert gesehen werden, denn die Kapitalgüterproduktion ging um 2,7% zurück und die der Konsumgüter um 1%, während die Produktion der langlebigen Güter um 3,3% anstieg.

EUROLATINA-Nachrichten Nr. 3 vom 1.9.2016 erschienen!

Klicken Sie in LINK und wählen dann im virtuellen Bücherregal

die neue Ausgabe mit Informationen über die erfolgte Amtsenthebung von Dilma Rousseff und dem neuen Staatspräsidenten Brasiliens, Michel Temer, aus:

01 September 2016

Die 10 größten Einzelhändler Brasiliens in 2015




Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Brasilien nach neuesten Zahlen 206 Millionen Einwohner hat, wundert man sich, dass nur wenige deutsche Firmen versuchen, über diese Einzelhändler ihre Waren in Brasilien zu verkaufen. Selbst Cia. Hering, die Nummer 50 der nach Umsatz geordneten Einzelhändler,  setzte 2015 mehr als 1 Mrd. R$ um. 

Cia. Hering, die ich in meiner Zeit als Geschäftsführender Partner des Brasilienbüros einer führenden deutschen Unternehmensberatung beraten durfte und der ich ein Kapitel in meinem Buch WIRTSCHAFTSBOOM AM ZUCKERHUT widmete, hat seine industrielle Tätigkeit weitgehend aus Santa Catarina nach Goiás verlagert, weil dort reichlich Fördermittel angeboten wurden. Auch Hypermarcas, ein weiterer Einzelhandelsriese, nimmt diese in Anspruch. Cia. Hering hat gerade mitgeteilt, dass man einen Kredit der Landesregierung bis zur Höhe von  631,6 Mio. R$ bis zum 31.12.2040 in Anspruch nehmen könne. Mit diesem Geld, welches aus dem Programm PRODUZIR stammt, will man eine Fabrik in São Luis de Montes Belos in Goiás aufbauen und versorgen. Das Unternehmen hat im zweiten Vierteljahr 2016 einen Umsatz von 444,4 Mio. R$ erzielt, was einen Rückgang von 2,4 % im Vergleich zum zweiten Vierteljahr des Vorjahres bedeutet. Dafür stieg der Nettogewinn um 4,9 % auf 61,2 Mio. R$. Cia. Hering kündigte an, 30 Mio. R$ in die Erneuerung seiner Läden zu investieren.

Selbst in Zeiten rückgängiger Einzelhandelsumsätze gibt es noch genug Potential für deutsche Firmen, diesen Markt für sich zu erobern. Und durch die Absetzung Dilmas und der Verabschiedung der PT von der Regierungsmacht sollte sich dieses Potential in den nächsten Monaten vergrößern. Deshalb ist jetzt der Zeitpunkt, Positionen zu besetzen, um sich ein Stück vom Kuchen in den kommenden besseren Zeiten zu sichern! Brasilien hat endlich alle Voraussetzungen, aus der hausgemachten Krise herauszukommen und wieder den Platz in der Weltwirtschaft einzunehmen, der dem Land aufgrund seiner Größe und seiner Möglichkeiten, zu prosperieren, zukommt. Das Gespenst der Bolivanisierung ist schließlich gebannt. Selbst Venezuela, das Ursprungsland dieses Gespenstes, begehrt auf und hat heute zu massiven Kundgebungen gegen die diktatorische Regierung des ehemaligen Busfahrers Nicolás Maduro aufgerufen, der ein Impeachmentverfahren gegen sich durch seine Beherrschung der Justiz trotz einer Zweidrittelmehrheit der Opposition im Parlament bisher erfolgreich verhindern konnte. In Brasilien ist es glücklicherweise gelungen, eine ehemalige Terroristin, deren erklärtes Jugendziel es war, eine marxistische Regierung zu installieren, aus dem Präsidentenamt zu entfernen. Hoffen wir, dass auch Venezuela bald nicht mehr unter dem Einfluss dieser Ideologie leiden muss.

31 August 2016

VALOR ECONÔMICO: Schlagzeilen der internationale Ausgabe von heute, dem Tag, an dem Temer endgültig die Präsidentschaft von Dilma übernahm

POLITICS

Dilma Rousseff is ousted from the presidency

Impeachment trial confirms president's removal, with 61 senators considering her guilty of crime of responsibility
Temer is in a hurry to push pension reformPOLITICS

Temer is in a hurry to push pension reform

Government intends to show commitment to fiscal adjustment by submitting proposal for social security as soon as possible
New president expects to take office soon after trial conclusionPOLITICS

New president expects to take office soon after trial conclusion

Michel Temer intends to travel to China, to seek trade partners, right after swearing-in ceremony
POLITICS

Temer wants to replace Planning minister

Dyogo Oliveira is seen as having views that conflict with the new administration's plans, to be carried out by Finance Minister Meirelles
POLITICS

Impeachment confirmation to trigger negotiations for 2018 elections

Michel Temer will continue denying he will seek re-election, but allies see him as natural candidate in case economy revives

COMMENTARY

Cristiano Romero
Cristiano Romero

Strong governments pass “unpopular” reforms

Only now the Temer administration will have the conditions to deal directly and openly with crucial issues to solve the Brazilian crisis
Antonio Delfim Netto

Where are we and why?

We must pay the penalties and risks of the choice of counting on accidental gains to support greater consumption
Angela Bittencourt

Brazil switches presidents, GDP drops and Selic stays put

Buoyed by continuing activism among central banks, market downplays global inflationary risks as US Federal Reserve signals imminent rate hike

MORE NEWS