Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

12 Juli 2010

Gerdau investiert

Nach der Einweihung des neuen ThyssenKrupp-Stahlwerkes und der Investitionsankündigungen Eike Batistas ist jetzt die Reihe an Gerdau, dem brasilianischen Stahlgiganten, der von João Gerdau gegründet wurde. Dieser war als Johannes Heinrich Kaspar Gerdau in Altona am 14. November 1849 geboren worden und starb in Porto Alegre am 24.11.1917. 1869 kam er in Brasilien an, wo er 1901 die Cia. Fábrica de Pregos Ponta de Paris kaufte und dieser Nagelfabrik unter dem Namen Gerdau zu ungeahntem Auftrieb verhalf.

Am 7.7.2010 kündigte die Gruppe an, zwei Walzwerke für 2,4 Mrd. R$ bauen zu wollen, die zusammen 1,9 Mio. Stahl jährlich verarbeiten können. Es geht um ein Grobblechwalzwerk und um ein Warmwalzwerk für Coils in Ouro Branco in Minas Gerais. Ab 2010 will die Gruppe Flachstahl in Brasilien herstellen. Die Investitionssumme wird zu 70 % Zulieferer in Brasilien beglücken. Abnehmer des Stahls werden Werften, die Petroindustrie, die Bauindustrie und der Schwermaschinenbau sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen