Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

09 März 2014

Freuen wir uns auf die Fußballweltmeisterschaft und Olympiade II

Unter dieser Überschrift hatte ich am 7.3.2014 über den Müllmännerstreik in Rio geschrieben, die 50 % Lohnerhöhung forderten, um auf ein Grundgehalt von 1.200 R$ im Monat zu kommen, dazu wollten sie 40 % Zuschlag wegen der gesundheitlichen Gefahren, die mit ihrer Arbeit verbunden sind und 20 R$ täglich für Verpflegung.

Die Stadtverwaltung hatte 9 % angeboten und mit 37 % abgeschlossen. Damit verdienen die Streikenden jetzt 1.100 R$ anstelle der bisherigen 802,57 R$ plus die geforderten 40 % Zuschlag und die 20 R$ Verpflegungsgeld. Diese Erhöhung soll sich mit 400 Mio. R$ jährlich im Stadthaushalt auswirken. 40 % Zuschlag auf das neue Grundgehalt sind 440 R$, dazu 20 R$ Verpflegungsgeld täglich und 297,43 R$ Grundgehaltserhöhung sind zusammen 1.137,43 R$, das 13 mal ausgezahlt sind 14.786,59 R$ im Jahr. Wobei wahrscheinlich nur das Grundgehalt 13 mal gezahlt wird. Nach meiner Rechnung hat Rio also ungefähr 27.000 Müllmänner, wenn man die 400 Mio. R$ durch die jährliche Erhöhung teilt. Ob das stimmt, konnte ich nicht verifizieren. Auch sagen einige Quellen, dass die Streikenden 40 % Erhöhung des Gesundheitszuschlages haben wollten, nicht 40 % als Zuschlag auf das Grundgehalt. Wie hoch der Zuschlag bisher war, wurde von keiner Quelle erwähnt. Wie üblich, sind vielen Journalisten in solchen Fragen etwas ungenau.

Auf jeden Fall hat die Stadtverwaltung einen Reibach gemacht, denn das verdienen Müllmänner, pardon, in Neusprech jetzt ja Müllwerker, in Deutschland pro Bundesland:

  • Baden-Württemberg 2.766€
  • Bayern 2.298€
  • Berlin 2.839€
  • Brandenburg 1.933€
  • Bremen 1.500€
  • Hamburg 3.030€
  • Hessen 2.808€
  • Mecklenburg-Vorpommern 2.011€
  • Niedersachsen 2.329€
  • Nordrhein-Westfalen 2.721€
  • Rheinland-Pfalz 2.732€
  • Saarland k.A. Sachsen 1.906€
  • Sachsen-Anhalt k.A.
  • Schleswig-Holstein k.A.
  • Thüringen 2.000€

Und das ist angeblich der Durchschnitt in den Städten, die am besten zahlen:

  • Recklinghausen 5.500€
  • Brilon 5.250€ 
  • Obrigheim 5.000€
  • Hamburg-Altstadt 5.000€
  • Ellerstadt 5.000€
  • Remlingen 4.800€
  • Böblingen 4.800€
  • Mehlingen 4.300€
  • Hövelhof 4.245€
  • Stuttgart-Mitte 4.200€
  • Frankfurt am Main 4.117€
  • Beckum 4.000€
  • Waiblingen 3.900€
  • Osnabrück 3.800€
  • Mülheim an der Ruhr 3.500€
  • Crailsheim 3.150€
  • Pulheim 3.150€
  • Bonn 3.050€
  • Dortmund 3.045€
  • Werne 3.000€
  • Rudelzhausen 2.900€


Gefunden bei www.gutefrage.net/frage/was-verdienen-muellmaenner und für mich schwer nachvollziehbar. Sollte die Lücke zwischen Brasilien und Deutschland wirklich so gross sein? Oder hat da jemand Bruttolohn und Personalkosten miteinander verwechselt?

Wenn die Zahlen korrekt sind, ist es nachvollziehbar, dass einige Müllmänner in Rio heute wieder auf die Barrikaden gegangen sind und sich nicht an die Vereinbarung vom Freitag halten wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen