Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

01 April 2013

Brasilianer mögen den Papst nicht?

Nur weil er Argentinier ist? So las man nach der Wahl im Site der Deutschen Welle:
Enttäuschung in Brasilien nach Papstwahl
Mit Franziskus steht zum ersten Mal ein Lateinamerikaner an der Spitze der katholischen Kirche. In Brasilien hält sich die Freude über den neuen Papst aus dem Nachbarland Argentinien dennoch in Grenzen.
Beim Papst hört die lateinamerikanische Bruderliebe auf. Dass in Rom ausgerechnet ein Argentinier zum Pontifex gekürt wurde, ist für viele Brasilianer ein schwerer Schlag. "Wir werden die Kröte schlucken müssen", lautet der knappe Kommentar des ehemaligen brasilianischen Fußball-Coaches Mario Zagallo. "Am besten mit einem lauten Amen."....

Aber dies scheint mir doch sehr einseitig zu sein, siehe dies:
Diese guten Wünsche werden eingeblendet, wenn man den Site der CIAP besuchen will, es gibt also noch andere Stimmen, denen ich mich auch als Protestant anschließe. 
CIAP bedeutet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen