Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

31 Januar 2013

Kraftstoffpreise

sind immer ein dankbares Thema, vor allem für Stammtische, weil man so herrlich schimpfen kann. In Brasilien gibt es jetzt diese Gelegenheit, denn die staatlich gelenkte Petrobrás konnte die Treibstoffpreise nicht länger unten halten und als Folge nähern wir uns deutschen Verhältnissen. Ein Liter Normalbenzin kostete gestern an einer Tankstelle in der Pedroso de Morais - Strasse in São Paulo 3,019 R$ (1,13 €), Super war für 3,719 R$ (1,39 €) zu haben. Alkohol, d.h. Ethanol, wurde für 1,999 R$ (0,75 €) abgegeben und Normaldiesel für 2,479 R$ (0,93 €). In Klammern stehen die Preise in €, umgerechnet mit 1 € = 2,68 R$. Ab Mai soll der Alkoholanteil im Benzin auf 25 % ansteigen, was den Motoren im Gegensatz zur öffentlichen Meinung in Deutschland nichts ausmacht, aber die Reichweite einer Tankfüllung schmälert. Im Zuge der Dieselölpreissteigerung rechnet man mit einer Straßentransportverteuerung von  bis zu 1,7 %.

1 Kommentar:

  1. Spritpreise sind HIER klein Thema - der Liter vom besten = 95 Oktan kostet Euro 0.05 cents - Autogas 0.001 und Bier Euro 060 die Dose...

    AntwortenLöschen