Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

18 Oktober 2013

CUSTO BRASIL oder frühkapitalistische Gier?

Ich habe nichts gegen eine guten Gewinn, aber ist das hier nötig???

Die PLAYSTATION 4 wird in Brasilien ab dem 29.11.2013 für 3.999 R$ angeboten, während sie in den USA für 399 US$, umgerechnet 862 R$, ab dem 15.11.2013 verkauft wird.

Nimmt man den US-Preis als Basis für eine Import, kommt man auf landed cost von 2.075 R$, die u.a. 16 % Zoll, 15 % Industrialisierungssteuer, 2,61 % PIS, 12,01 % Cofins und 18 % ICMS beinhalten. Und der cif-Preis von Sony USA liegt sicher weit unter dem Verkaufspreis an das Publikum, also muss die Berechnungsbasis der landed cost eigentlich reduziert werden, eventuell um 50 %?!

Hat Sony so hohe Kosten in Brasilien, dass ein Zuschlag von 1.924 R$ auf die landet cost gerechtfertigt ist? Selbst wenn dies der Fall sein sollte, wundere ich mich nicht darüber, dass die Brasilianer gerne in's Ausland fahren, um dort einzukaufen. Und die Regierung soll sich nicht wundern, dass wir einen grauen Markt für Elektronikartikel haben.

1 Kommentar:

  1. Was kostet das gute Teil in Cidudad del Este, Paraguay?
    Das ist doch auch betriebswirtschaftlich unsinnig, den Preis so für die Mittelschicht unerreichbar zu machen.
    Verkaufe ich lieber 10.000 Stück zu je 1.000 USD, oder 100.000 stück zu 500 USD.
    Oder denke ich einfach zu logisch?

    AntwortenLöschen