Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

04 Juni 2016

Wirtschaftszahlen Brasiliens aus dem ESTADÃO vom 1. bis 4. Juni 2016

Der Preis von commodities wie Soja, Mais und Zucker steigt zur Freude der brasilianischen Landwirte

Die Industrieproduktion nahm im April um 0,1 % zu - die Prognosen sahen eine Abnahme von 1,5 %

Die größte Zunahme mit 1,2 % konnten Kapitalgüter erzielen, eine besonders gute Nachricht

Das BIP nahm im Vierteljahresvergleich weiter ab, aber die Abnahme verkleinert sich kontinuierlich


Der Außenhandelsüberschuss wird größer, sowohl Importe und Exporte wachsen!

BIP-Entwicklung von Fernando Henrique Cardoso bis Dilma / Temer

BIP-Veränderung im Vierteljahr gegenüber dem Vorjahresvergleichsraum für Industrie, Dienstleistungen und Landwirtschaft 

idem für Familienkonsum, Investitionen und Regierungsverbrauch

BIP-Veränderungsrangliste 1. Vierteljahr 2016 versus 1. Vierteljahr 2015 mit Brasilien als Schlusslicht

Handelsbilanzsaldo im Mrd. US$

Arbeitslosenquote

kumuliertes 12Monats-Primärergebnis in % des BIP, anhaltende negative Werte weisen auf strukturelle Probleme hin

Arbeitslosenquote in %, unbeschäftigte und beschäftigte Bevölkerung in Millionen Menschen

mittleres reales Monatseinkommen in R$, Gesamteinkommen der Beschäftigten in Mrd. R$

Schlechter kann es nicht mehr werden: Brasilien war für VW der drittgrößte Markt der Welt und rutschte jetzt auf die siebte Stelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen