Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

14 Mai 2011

Gesundheit

ist teuer und der Regierung in Brasilien wohl zu teuer. Anders ist es nicht zu erklären, dass sie weniger dafür ausgibt, als afrikanische Länder - im Durchschnitt 9,6 % vom Staatshaushalt, die sich nicht eben durch Wohlstand auszeichnen. In Brasilien sind es nur 6 %.

Das ist der Anteil am Gesamthaushalt, den einige Länder für das Gesundheitswesen bereitstellen:
  • 18, 7 % USA
  • 17,9 % Japan
  • 15,6 % Chile
  • 15,1 % England
  • 15,0 % Mexiko
  • 13,7 % Argentinien
  • 10,3 % China
  • 9,2 % Russland
  • 6,4 % Nigeria
  • 6,0 % Brasilien
  • 5,9 % Ägypten
Auf das Bruttoinlandsprodukt bezogen, sieht es besser aus für Brasilien:
  • 15,2 % USA
  • 8,7 % England
  • 8,4 % Brasilien
  • 8,3 % Japan
  • 7,5 % Chile
  • 7,4 % Argentinien
  • 5,9 % Mexiko
  • 5,2 % Nigeria
  • 4,8 % Russland
  • 4,8 % Ägypten
  • 4,3 % China
In US-Dollar pro Einwohner nehmen wir eine mittlere Position ein:
  • 7.164 USA
  • 3.222 England
  • 2.817 Japan
  • 1.088 Chile
  • 1.062 Argentinien
  • 985 Russland
  • 875 Brasilien
  • 837 Mexiko
  • 265 China
  • 261 Ägypten
  • 113 Nigeria
Und was zahlt die Bevölkerung in % der Gesundheitskosten?
  • 63,3 % Nigeria
  • 57,8 % Ägypten
  • 56,0 % Brasilien
  • 56,0 % Chile
  • 53,1 % Mexiko
  • 52,7 % China
  • 52,2 % USA
  • 42,7 % Argentinien
  • 35,7 % Russland
  • 18,0 % Japan
  • 17,4 % England
Alle Zahlen sind von 2008 und stammen aus dem neuesten Bericht der WHO.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen