Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

01 März 2013

:-( BIP :-( BRASIL :-( AUSSENHANDELSBILANZ :-(

Ja, es sieht nicht gut aus und Schönreden hilft auch nicht, aus den Anfang 2012 von der Regierung versprochenen 4 % sind nur 0,9 % geworden. Der absolut erreichte Wert beträgt 4,4 Billionen R$, das sagte heute das IBGE - Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística. Der Zuwachs ist der schlechteste Wert seit 2009 und zeigt, wie sehr der ex-Präsident Lula während seiner Amtszeit von der Weltkonjunkturlage begünstigt wurde. Seine Nachfolgerin erweist sich mehr und mehr als Schönwetterpilotin. Wenn im Vorjahr der Konsum der brasilianischen Familien nicht um 3,1 % auf 2,77 Billionen R$ angestiegen wäre, sähe die Welt noch schlechter aus. Und wer ist schuld? Die Industrie, deren BIP um 0,8 % - Punkte und die Landwirtschaft, deren BIP um 2,3 % zurückging. Allerdings nicht nur aus eigenem Verschulden, die anderen Gründe habe ich oft genug erwähnt. 2012 wurde ausserdem 4 % Punkte weniger investiert als 2011; d.h. 18,1 % vom BIP gegenüber 19,3 % im Vorjahr. Das Prokopf-BIP blieb gleich und beträgt nach wie vor 22.402 R$, also knapp 8.700 €.

Aber es kommt noch schlimmer, wenn man die Aussenhandelsbilanz ansieht. Im Februar 2013 geriet sie mit 1,27 Mrd. US$ ins Negative, wie das MDIC - Ministério do Desenvolvimento, Indústria e Comércio Exterior mitteilte. Der schlechteste Februar seit 1959, als die Zentralbank begann, die Export- und Importdaten aufzuzeichnen. Im Februar letzten Jahres hatten wir noch einen Aussenhandelsüberschuss von 1,7 Mrd. US$. Im Januar diesen Jahres betrug das Defizit 4,036 Mrd. US$, das schlechteste Monatsergebnis in der Geschichte dieser Aufzeichnung. Per Februar ist das Defizit kumuliert schon bei 5,312 Mrd. US$ gelandet. Im Februar exportierte Brasilien für 15,551 Mrd.US$ und importierte für 16.827 Mrd. US$. Der mittlere Exporttageswert betrug im Februar 2012 noch 948,8 Mio. US$, ein Jahr später nur noch 863,9 Mio. US$; die Importwerte dagegen stiegen von 859,1 Mio. US$ auf 934,8 Mio. US$.
2012 hat es noch zu einem Überschuss gereicht, per Februar 2013 haben wir ein Defizit zu verzeichnen

Brasilianische Aussenhandelszahlen  im Vergleich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen