Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

30 März 2013

Runter kommen sie immer

aber vorher müssen sie raufkommen. Beides ist schwierig in Brasilien, wo wir zwar keinen Schnee, aber Sturm, Regen und Nebel haben. Und diese meteorologischen Phänomene verhindern im Mittel täglich fast fünfmal, dass ein Flughafen für seinen eigentlichen Zweck genutzt werden kann. Der andere Zweck, nämlich als Einkaufszentrum zu dienen, wird davon kaum betroffen. Aber weil das Geld bisher mehr in die Schaffung von Einkaufsmöglichkeiten floss und nicht in ILS (instrument landing system) - Einrichtungen, haben wir die heutige Situation, die mich neulich zu einer 14,5 h langen Busfahrt zwang.

Das sind die Flughäfen, die 2012 am meisten geschlossen wurden:
  • 163 x Joinville
  • 129 x Uberlândia
  • 117 x Navegantes
  • 99 x Santos Dumont (Rio)
  • 95 x Londrina
  • 94 x Foz de Iguaçú
  • 93 x Curitiba
  • 73 x Porto Velho
  • 60 x Goiânia
  • 58 x Campo Grande
Da sieht die Situation in São Paulo ganz anders aus:
  • 34 x Congonhas
  • 15 x São José dos Campos
  • 7 x Guarulhos (mit ILS)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen