Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

19 Mai 2010

Brasilianische Importkosten

werden von den Exporteuren im Ausland oft als extrem hoch empfunden. Der erste Blick gibt Ihnen Recht, aber klicken Sie bitte links in die Tabelle und Sie können ein Beispiel im Detail ansehen. Und bedenken Sie, dass brasilianische Waren beim Verkauf durch den Hersteller auch ICMS, IPI, PIS und COFINS zahlen. Der Unterschied ist also nicht sooo groß, wie gemeinhin angenommen wird. Außerdem gibt es Zollbefreiung oder -reduzierung für Waren, die nicht in Brasilien hergestellt werden und seit kurzem auch subventionierte Finanzierung importierter Waren, für die diese Zollbefreiung bzw. -reduzierung gewährt wurde. Finanziert werden auch die reinen Importkosten, d.h. alle Steuern, Zölle und Abgaben, siehe dazu auch FINANCIAMENTO. Ich war deswegen extra in Rio bei der BNDES, um mich zu informieren. Bei dieser Gelegenheit habe ich für EUROLATINA eine Partnerschaft mit der BANCO INDUSTRIAL vereinbart, um diese Finanzierung für unsere Kunden abwickeln zu können. Zuletzt noch der Hinweis, dass man sich ähnlich wie in Deutschland die beim Einkauf in Brasilien gezahlten Steuern beim Verkauf gutschreiben lassen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen