Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

29 April 2012

3.600 R$ pro Bankkunde

Das ist die Summe, die im statistischen Mittel jeder der 54 Millionen Kontoinhaber in Brasilien im Jahr an Zinsen zahlt. Zusammengenommen sind es 194,8 Mrd. R$ an Zinsen, die jährlich für Kredite fällig werden, wohlgemerkt ohne Amortisation. Die Summer der zahlenden Zinsen wuchs in drei Jahren um 60 %, nämlich von 121,5 Mrd. R$ im März 2009 auf die oben erwähnten 194,8 Mrd. R$ im März 2012. Die zugehörigen Kreditoperationen wuchsen schneller als die Zinsen, obwohl der Spread mit 28 % unverändert hoch blieb, weil der Leitzins von 11,7 auf 9,4 % im Jahr sank. Der Saldo schnellte um 85 % hoch, von 264,5 auf 490,7 Mrd. R$.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen