19 Oktober 2019

Chile, das Preußen Südamerikas, Vorbild für Brasilien?

Nachdem die ehemalige linke Präsidentin Chiles unter Ausnutzung ihres UNO-Amtes den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro heftig angriff, kam es zu einer Polarisierung, die Chile als leuchtendes Beispiel für Brasilien erscheinen ließ. Damit ist es vorläufig vorbei, den heute musste der chilenische Präsident Piñera den nationalen Notstand ausrufen und den Divisionsgeneral Javier Iturriaga del Campo zum Verantwortlichen für die Sicherheit und Ordnung in den betroffenen Gebieten bestellen. Und warum? Weil die Erhöhung des U-Bahn-Fahrpreises von 800 auf 830 Pesos zu  gewalttätigen Ausschreitungen geführt hat, einschließlich Brandstiftung und Plünderung, wie diese Bilder zeigen:



Auf solche Beispiele können wir in Brasilien gerne verzichten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten