Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

17 März 2015

Unglaublich, aber wahr!

Da kommt ein Fachmann aus Deutschland nach Brasilien, um eine Firma zu besuchen, die an Anlagen seines Arbeitgebers interessiert ist und einige Angebote erklärt bekommen möchte - Angebote mit fast 200 Seiten, also sicher erklärungswürdig! Aber der Fachmann macht einen entscheidenden Fehler bei der Einreise, er kreuzt auf dem Einreiseformular als Zweck der Reise Tourismus und nicht Business an, was dazu führt, dass der Einreisestempel eine kleine 1 in den Pass druckt. Wäre es eine 2 gewesen, hätte er Zugang zum Konzern bekommen, den er besuchen wollte - mit einer 1 war dies leider unmöglich. Nur ein Vorstand hätte dies ermöglichen können, es war nur keiner greifbar für diese wichtige Aufgabe. Die Lösung? Nach Feierabend ein Treffen im Hotel mit dem interessierten Abteilungsleiter. Ohne Mitarbeiter, die hatten keine Lust. Und vor Feierabend in's Hotel zu fahren, war auch nicht möglich, die Arbeitszeit muss eingehalten werden. Und deshalb sitze ich jetzt um 16:54 mit meinem deutschen Besucher im Hotel in Ipatinga und warte darauf, dass besagter Abteilungsleiter Feierabend hat und zu uns kommen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen