Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

02 Juni 2015

Der Staat ist kein guter Unternehmer

Das zeigt nicht nur das Beispiel Petrobrás, sondern auch unsere brasilianische Post, hier als CORREIOS bekannt. 2014 erzielte das Staatsunternehmen den niedrigsten Gewinn seiner Geschichte, 9,9 Mio. R$, 97 % weniger als im Vorjahr. 2012, begünstigt durch die Nutzung der Banco Postal durch die Banco do Brasil, betrug der Gewinn sogar 1,1 Mrd. R$. 2014 hätte die Post sogar Verlust gemacht, wenn sie nicht die vor 6 Jahren angelegten Rücklage von 1 Mrd. R$ teilweise aufgelöst hätte. Was sicher unvorsichtig war, weil ein durch "schlechtes" Management verursachtes Defizit beim Pensionsfond Postalis der Postmitarbeiter von 5,6 Mrd. R$ juristisch noch ungeklärt ist. Letztes Jahr wuchsen die Einnahmen um 8,4 % auf 16,6 Mrd. R$, aber leider die Ausgaben um 7 % auf 17,7 Mrd. R$. Ein Drittel des Umsatzes entfiel auf die SEDEX-Dienstleistung, die 9,5 % mehr Einnahmen als im Vorjahr erzielte. Das Problem der Post ist die Regierung, die die Preise 2 Jahre lang einfror und dann letztes Jahr um 7 % anhob. Dadurch entgingen der Post alleine in 2014 Einnahmen von 482 Mio. R$.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen