Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

03 August 2015

Die Landwirtschaft brummt

In der letzten Woche habe ich mit Kunden die Bundesstaaten Mato Grosso und Mato Grosso do Sul besucht und mit Farmern gesprochen, die eine Rekordernte nach der anderen einfahren. Hier einige Fotos von dieser Reise:
Hier fliege ich gerade über den Geburtsort Pereira Barreto meiner Frau nach Cuiabá, der Hauptstadt von Mato Grosso

Ein sympathischer Sänger

Sonnenaufgang über Cuiabá

Weites Land - und alles bewirtschaftet, hier mit Baumwolle!

Stau von einem Horizont zum anderem auf der Bundesstrasse von Cuiabá nach Rondonópolis wegen einer Demonstration der sogenannten Landlosen - Wartezeit in der Sonne ca. 2 Stunden 

Aber es gab auch Schatten

So war der Verkehr auf der gesamten Strecke

Der Blick in den Rückspiegel zeigt, das es denen hinter uns nicht besser ging

Die Flugzeuge werden im Landesinneren immer kleiner und sind aus nationaler Fertigung

Der größte Schlachthof Lateinamerikas in der Nähe von Campo Grande

Silos sieht man überall

Aber es gibt zu wenig davon; die Ernte wird manchmal bewusst verzögert, weil die Silos noch voll sind - deshalb sahen wir auf der Reise viele erntereife Maisfelder, die wegen der mit Soja gefüllten Silos noch warten müssen

Rechts auf mittlerer Baumhöhe sehen Sie ein landwirtschaftliches Flugzeug

Maisfeld

In Mato Grosso do Sul sind die Straßen wesentlich leerer als in Mato Grosso gewesen

Noch ein Silo...

...und weitere Silos

Trotz des weiten Landes ist alles elektrifiziert

Hier werden viele Fische gezüchtet

Indioreservat in Mato Grosso do Sul

So wird hier geerntet...

...und vorher so gesät!

Landlosenbehausung

Die hier lebenden Landlosen warten auf die kostenlose Zuteilung von Land, von dessen Bewirtschaftung sie sich gerade mal so ernähren können

Sonnenuntergang in der Nähe von Campo Grande

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen