Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

20 Februar 2016

Schlagzeilen des AHK-Wochenberichtes Brasilien vom 20.2.2016

Brasilianische Regierung will flexiblere Haushaltsziele
Wirtschaftliche Entwicklung soll beim Primärüberschuss berücksichtigt werden

Wirtschaft
Entlassungswelle erreicht den Dienstleistungssektor
Immer mehr gering bezahlte und wenig qualifizierte Arbeitnehmer verlieren ihren Job
Fehlende Doppelbesteuerungsabkommen schaden 64% der multinationalen Unternehmen aus Brasilien
Unter den Schwellenländern hat Brasilien die wenigsten Steuerabkommen mit anderen Ländern

Energie
Strombehörde Aneel will Programm zur Entwicklung von Energiespeichern auflegen
Speicherung wird wegen des Ausbaus der Windkraft und für Nachfragespitzen immer wichtiger
Brasilianischen Stromunternehmen fehlt Geld für Investitionen in den Netzerhalt
Branche fordert schnellere Rückzahlung von Entschädigungen und leichteren Zugang zu Krediten

Öl & Gas
Petrobras bietet Kraftwerke, Flüssiggasterminals und Gasleitungsnetz zum Verkauf an
Hoch verschuldeter Ölkonzern will 57 Mrd. USD einnehmen und sich auf das Kerngeschäft konzentrieren
Nordsee­Technologie zur Produktivitätssteigerung könnte brasilianischer Ölförderung helfen
Brasilien strebt Ausbau der Technologie­Partnerschaft mit Großbritannien in der Ölproduktion an

Unternehmen
Embraer hat bis 2017 volle Auftragsbücher
Flugzeugbauer rechnet dieses Jahr mit neuem Rekord bei den Auslieferungen
América Móvil will Investitionen dieses Jahr um 25% reduzieren
Ausbau des 4G­Netzes soll von den Kürzungen ausgenommen bleiben

Kurzmeldung / Statistik
Textilproduktion in Brasilien soll dieses Jahr um 9% wachsen
Steigende Exporte tragen zur Erholung der Branche bei
Tabellen
Statistiken über die brasilianische Wirtschaft
Sponsor Gold 


Wer sich aktuell über Brasilien informieren möchte, kann zur Zeit nur auf die AHK - Wochenberichte zugreifen oder in meinem Blog BRASILIEN AKTUELL nach Nachrichten stöbern, denn leider gibt es BrasilNews nicht mehr:
Am 15.12.2015 schrieb BrasilNews in eigener Sache nämlich dies:
"Liebe Leserinnen und Leser,
im August 2011 haben wir BrasilNews gestartet und uns seitdem immer bemüht, aktuelle und interessante Nachrichten zu Brasilien in guter Qualität in deutscher Sprache zu veröffentlichen.
Wir haben das immer mit sehr viel Ehrgeiz, Spaß und Motivation getan. Leider ist es uns trotz vielfacher Versuche und Gespräche nicht gelungen, BrasilNews auf eine auf Dauer tragfähige finanzielle Basis zu stellen, obwohl unsere Leserschaft eine attraktive Zielgruppe darstellt und wir das einzige Nachrichtenportal dieser Art im deutschsprachigen Raum sind. Für einen Weiterbetrieb bräuchten wir deutlich mehr Anzeigenkunden oder Sponsoren.
Wir werden daher nun ab heute BrasilNews einstellen." 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen