Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

28 Dezember 2013

Man kann es mit dem brasilianischen JEITINHO auch übertreiben!

Das sah ich beim Austausch von Kollektoren für eine Schwimmbadheizung, die im Laufe der Zeit - 4 Jahre - brüchig geworden waren und laut Händler des Herstellers Sodramar besser ausgetauscht als weiterhin repariert werden sollten. Was der Händler bis dato unter Reparatur verstanden hatte, sah ich jetzt, als die Kollektoren vom Dach herunter genommen wurden:


Die Bruchstellen wurden einfach gestopft, sinnigerweise mit Schrauben. Daneben kann man gut sehen, wo die nächste "Reparatur" nötig geworden wäre. Dass durch diese Art der "Reparatur" ein Teil der Kollektorfläche stillgelegt wurde, berührte den "Fachmann", der sie ausführte, wohl auch nicht sonderlich.

Hoffentlich hat Sodramar jetzt besseres Material verwendet. Einen Fortschritt sah ich schon, bei den neuen Kollektoren sind die einzelnen Schlauchelemente austauschbar. Jetzt fehlt nur die Schulung der Händler, die für den Kundendienst verantwortlich sind und die Qualitätsüberwachung ihrer Arbeit. Im Internet ist übrigens kein Hinweis darauf zu finden, dass Sodramar ISO 9000 - zertifiziert ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen