Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

04 September 2010

BIP-Wachstum im zweiten Vierteljahr 2010 im Ländervergleich

Diese Länder haben die folgenden saisonbereinigten Werte bekanntgegeben:
  • 4,3 % Chile
  • 3,2 % Mexiko
  • 2,2 % Deutschland
  • 1,5 % Südkorea
  • 1,2 % Brasilien
  • 1,2 % Grossbritannien
  • 1,0 % EU
  • 0,9 % Niederlande
  • 0,7 % Belgien
  • 0,8 % Frankreich
  • 0,4 % Italien
  • 0,4 % USA
  • 0,2 % Portugal
  • 0,2 % Spanien
  • 0,1 % Japan
  • - 1,5 % Griechenland
Wenn man nur die BRIC-Staaten betrachtet, haben wir dieses Bild (Vergleich 2. Vierteljahr 2010 mit 2. Vierteljahr 2009):
  • 10,3 % China
  • 8,9 % Brasilien
  • 8,8 % Indien
  • 5,2 % Russland
Hier ist Russland Schlusslicht, aber beim Pro Kopf - BIP führt es die Liste an:
  • 15.100 US$ Russland
  • 6.600 US$ China
  • 3.107 US$ Brasilien
  • 3.100 US$ Indien
Dass Brasiliens Bevölkerung mehrheitlich sooo arm ist, ist sicher vielen Lesern nicht bewusst. Deswegen ist Lulas Sozialprogramm Bolsa Família, eine Zusammenfassung und Erweiterung etlicher Programme der Vorgängerregierung FHC, auch wichtig, aber ungenügend. Ungenügend nicht, weil es nicht genug Geld zum Leben für die Armen gibt, sondern ungenügend und gefährlich, weil es viele Brasilianer am Tropf hält und kaum Stimuli enthält, die für ein Aufraffen und Anpacken sorgen nach dem Motto "Nehmen wir unser Leben in unsere eigene Hand!".

Aber stimmt der Wert für Brasilien und die anderen BRIC-Länder überhaupt? Die für Russland, China und Indien stehen im O SETADO DE SÃO PAULO von heute, der für Brasilien wurde gestern publiziert. Diese Karte aus Wikipedia gibt uns einen Hinweis:



Der Internationale Währungsfond hat für Brasilien einen anderen Wert als den oben geannten veröffentlicht, der wesentlich höher liegt. Auch die anderen Werte liegen ziemlich daneben, neben den richtigen (?) nämlich. Hier die BIP - Werte per capita für 2009 des IMF:
  • 8.694 US$ Russland
  • 8.220 US$ Brasilien
  • 3.678 US$ China
  • 1.031 US$ Indien
Im Artikel PIB do País teve 5º maior crescimento entre 16 países no 2º trimestre, diz IBGE vom 3.9.2010 wird für Brasilien wieder ein anderer Wert zitiert, nämlich 10.200 US$. Die hier aufgeführten BIP-Werte per capita für die BRIC-Länder sind:
  • 15.100 US$ Russland
  • 10.200 US$ Brasilien
  • 6.600 US$ China
  • 3.100 US$ Indien
Der Zeitpunkt wird nicht genannt, aber es werden sich wohl um Zahlen des zweiten Vierteljahres 2010 handeln. Aber irgendwo ist der Wurm drin, denn die Zahlen der anderen Tabelle sind zu unterschiedlich.

Jetzt ist die Welt hoffentlich wieder in Ordnung und die Begründung für an keine Bedingungen zur Eigeninitiative geknüpfte Sozialhilfe in Brasilien noch schwieriger zu finden. Es sei denn, man greift zur Ideologie, dann ist es einfacher. Manche Brasilianer würden wohl am liebsten die VEBs einführen, die wir vor 20 Jahren in der "DDR" abgeschafft haben.

NACHTRAG: Ich habe jetzt nochmals beim IBGE nachgesehen und gesehen, dass die letzten Daten von 2007 stammen. Danach war das brasilianische Pro Kopf - BIP damals 14.465 R$. Auf der anderen Seite war das BIP 2009 (zu Preisen von 1995) 1,03 Billionen R$, geteilt durch 191.481.000 Brasilianer ergibt sich ein Wert von 5.379 R$ pro Einwohner. Aber lesen Sie selbst die Quelle: "GDP reached R$ 900.7 billion in the second quarter of 2010". Hier noch eine Tabelle des Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen