Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

07 September 2010

Die BRIC-Staaten ziehen ungebremst Investitionen an

Diese Institution
ist eine wahre Schatzgrube, was interessante Informationen über den Welthandel angeht, und wer dieses Thema mit den BRIC-Staaten verknüpft, ist an der richtigen Stelle, um fündig zu werden. Jetzt wurde gerade der WORLD INVESTMENT REPORT 2010 veröffentlicht. Jamil Chade schrieb darüber im O Estado de São Paulo vom 7.9.2010 (Unabhängigkeitstag Brasiliens und damit nationaler Feiertag) mit berechtigte Stolz, dass Brasilien auf der Liste der Zielländer für die Investitionen multinationaler Firmen bereits den dritten Platz einnimmt. Das ist seine Liste:
  1. China
  2. Indien
  3. Brasilien
  4. USA
  5. Russland
  6. Mexiko
  7. Grossbritannien
  8. Vietnam
  9. Indonesien
  10. Deutschland
Wie schmeichelhaft, dass Deutschland überhaupt in dieser Liste auftaucht! Befragt wurden von UNCTAD 236 multinationale Firmen und 116 Investitionsförderungsagenturen in aller Welt. Danach sind von den 15 meist gefragten Investitionszielländern der nächsten zwei Jahre 9 Schwellenländer. Die Liste wird seit 10 Jahren erstellt und zum ersten Mal sind die BRIC-Länder unter den ersten zehn zu finden. An Brasilien scheint besonders interessant seine Kapazität als Rohstofflieferant zu sein und das Wachstum seines Binnenmarktes. Von den befragten Firmen sagten mehr als 100, dass China Priorität für ihre Investitionen habe, mehr als 70 sagten dies auch von Indien. Brasilien wurde von 70 Firmen genannt, Russland von knapp 40.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen