Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

14 Oktober 2010

Frühaufsteher

wird man manchmal, ohne es zu wollen. Zum Beispiel, wenn man in Brasilien wohnt und deutsche Kunden hat, die um 8:00 MEZ am Schreibtisch sitzen und glauben, ich täte es auch. Deshalb der Hinweis, dass wir augenblicklich 5 Stunden Zeitunterschied zwischen Brasilien und Deutschland haben. Links die heutige Situation, die ich deshalb vor einem Telefonat in die angegebenen Länder prüfe, um nicht den beschriebenen Lapsus selbst zu begehen. Die ändert sich am Sonnabend um Mitternacht brasilianischer Zeit, wenn unsere Sommerzeit beginnt. Dann geht der Zeitunterschied zu Deutschland auf 4 Stunden zurück. Und wenn in Deutschland keine Sommerzeit mehr ist, dann sind es nur noch 3 Stunden. Und wenn mich dann jemand aus Deutschland um 8:00 MEZ anruft, habe ich 5:00 morgens, das ist dann schon fast meine normale Weckzeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen