Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

28 Oktober 2010

Vale zeigt, was die Privatisierung aus einem schwächelnden Staatsbetrieb machen kann

2011 will das PRIVATunternehmen 24 Mrd. US$ investieren. In den letzten 12 Monaten bis einschliesslich September 2010 betrugen die Investitionen 10,7 Mrd. US$, wir sprechen also von einem Zuwachs von 125 %! Das Budget für das nächste Jahr sieht 73 % der Mittel für Projekte vor und 8,3 % für Forschung & Entwicklung. Der Gewinn im dritten Quartal 2010 betrug 10,6 Mrd. R$, 253 % mehr als im Vorjahresvergleichsraum. Der Abbau von Eisenerz ist immer noch der wichtigste Sektor, aber Düngemittel, Kupfer und Kohle gewinnen an Bedeutung. Allein 2,5 Mrd. US$ sind den Düngemitteln im Investitionsplan für 2011 gewidmet, Basismetalle - u.a. Kupfer - erhalten 4,3 Mrd. US$, Logistik 5 Mrd. US$, Kohle 1,6 Mrd. US$, Stahlerzeugung 677 Mio. US$ und Energie 794 Mio. US$. 63,8 % des Geldes wird patriotisch in Brasilien ausgegeben werden. 1,9 Mrd. US$ sind für Investitionen in Kanada bestimmt, 1,4 Mrd. US$ für Argentinien, 1,13 Mrd. US$ für Guinea, 1,12 Mrd. US$ für Mozambique und für China 663 Mio. US$. 18 Grossprojekte werden bis 2012 operativ und werden dann Einnahmen generieren. In 2015 will man 522 Mio. to Erz fördern, 42 Mio. to Kohle, 3,4 Mio. to Kalium und 12,7 Mio. to Rohphosphat, 691 T to Kupfer und 381 T to Nickel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen