Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

24 Februar 2013

Arbeitskostenerhöhung in Brasilien auf 11Jahreshoch

Produtividade = Produktivität, Verhältnis zwischen Produktionsmenge und bezahlten Stunden
Folha de Pagamento = mittlere reale Lohnkosten pro Mitarbeiter
Custo de Trabalho = Arbeitskosten, Verhältnis zwischen mittleren realen Lohnkosten und Produktivität
2012 wuchsen die Arbeitskosten in der Industrie um 6,6 %, weil die Produktivität um 0,8 % abnahm, während die Gehälter im Mittel real um 5,8 % angehoben wurden. Das wurde jetzt durch das IEDI - Instituto de Estudos para o Desenvolvimento Industrial bekanntgegeben. Das Institut spricht notgedrungen von einem 11Jahreshoch, weil frühere Zahlen nicht erhoben wurden. 2011 war der Zuwachs mit 3,2 % nur die Hälfte von dem des gerade abgelaufenen Jahres. Als Gründe für diese katastrophale Entwicklung nannte das Institut den Wechselkurs, zu wenig Investitionen in Forschung und Entwicklung, hohe Steuern und die schlechte Infrastruktur.

Diese Gründe wirkten sich je nach Sektor unterschiedlich aus. Hier sehen Sie die Änderung der Produktivität, der Lohnkosten und der Arbeitskosten 2012 / 2011:
Wie immer können Sie durch Klicken in die Graphik diese vergrössern. Dass die Tabakindustrie leidet, muss einem nicht Leid tun; warum die Holzindustrie so gut dasteht, würde ich gerne wissen. Ob es an dem Fastmonopol deutscher Maschinen- und Anlagenbauer liegt, die diesen Sektor versorgen? Ich hatte mal als Kunden die Firma Nienkemper, die hervorragende Blockbandsägen baut; ich habe darüber bereits in einem Post am 27.12.2008 berichtet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen