Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

17 Februar 2013

Arbeitszeit

Sind 30 Stunden in der Woche genug?
 ·  Linke Politiker und Wissenschaftler fordern die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich. Eine gute Idee? Und ob, sagt Sahra Wagenknecht. Unternehmerin Lencke Wischhusen findet: was für eine Schnapsidee!

Obigen Artikel können Sie in der FAZ lesen. Dazu eine Beobachtung in einer Firma im Bundesstaat Paraná, Brasilien. Ich verliess diese Firma kürzlich um 18:00 und sah, dass einige Mitarbeiter ihre Sachen packten und andere arbeiteten, ohne jegliches Anzeichen eines Feierabends. Auf meine diesbezügliche Frage sagte mir mein Gesprächspartner, dass in der Firma 44 Stunden pro Woche gearbeitet werden und um nicht am Sonnabend arbeiten zu müssen, viele Angestellte von Montag bis Freitag 8,8 h arbeiten würden. Da kann man nur hoffen, dass sie dies freiwillig mit niedrigem Wirkungsgrad tun, damit man in Deutschland nicht in's Hintertreffen gerät. Aber das ist wohl nicht der Fall, wenn man dem Bundesfinanzminister Mantega glaubt. Über ihn schrieb der Estado de São Paulo:

Brasil vai ser 5ª economia do mundo antes de 2015, diz Mantega

Ministro da Fazenda destacou que a velocidade de crescimento do País é o dobro da registrada na Europa e disse esperar melhora nas condições econômicas do Brasil em 2012


27 de dezembro de 2011 | 13h 11

Übersetzt: "Brasilien wird die fünftgrösste Volkswirtschaft der Welt vor 2015 werden, sagt Mantega". Und die Chinesen sitzen auch nicht herum und drehen Däumchen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen