Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

25 Februar 2013

Die beste Sprache ist die des Kunden

Wie wahr! Lesen mal diese Nachricht, die uns eine brasilianische Firma schickte:

"Guten Tag,
'FIRMA of Engineering und präzise Interconnect-Produkten Preisen.
Die Beziehung Product Model x Wert in Euro.
Danke, 

UNTERSCHRIFT"

Wir mussten auf Portugiesisch fragen, was man will - zur grossen Erleichterung der Firma. Da kann man nur sagen "Google ist not perfect", also müssen wir es sein. Das grösste Hindernis bei guten Händlern, die von ausländischen Firmen gebeten werden, ihre Produkte zu vertreiben, ist die Sprachbarriere. Und trotzdem gibt es viele Exporteure, die nach wie vor nur mit englischen Unterlagen arbeiten. Was mich manchmal wundert, sind die gesetzten Schwerpunkte. Ich kenne eine grosse Firma, die zwar polnische Kataloge hat, aber trotz einer brasilianischen Niederlassung keine portugiesischen. Und ihr Markt in Brasilien ist um Grössenordnungen wichtiger als der polnische. "Psiakrew!" würde der Pole sagen, wenn es umgekehrt wäre. Was das heisst, können Sie übrigens bei Karl May nachlesen, daher kenne ich nämlich diesen Fluch und habe ihn seit meiner Jugendzeit nicht vergessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen