Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

11 März 2016

Vertrauen in Brasiliens Wirtschaft wird sich auszahlen

Die Wirtschaftszeitung VALOR brachte am 11.3.2916 diese Nachricht:

"Asahi Glass announces plan for R$700m plant
Asahi Glass Company announced the construction of its second Brazilian plant, with a price tag of R$700 million including land, construction and equipment investments. The unit will make glass for housing and infrastructure projects, and is slated to start operating in late 2018. The planned daily capacity is 850 tonnes of flat glass, but the location in the Southeast region will only be defined in the next two weeks. Jean-François Heris, global president of construction products, says the company is still betting on the Brazilian market potential and based the decision on fundamentals like demographic trends. “We believe things can change much more quickly than people believe,” he says. Asahi Glass entered the Brazilian market in 2011 with a São Paulo factory producing 600 tonnes a day for the automotive, construction and decoration sectors."

Dies ist ein Beispiel für langfristig orientiertes Unternehmertun. Unabhängig von dem tumultartigen politischen Geschehen der letzten Tage sieht ASAHI GLASS demographische Trends in Brasilien, die man ausnutzen will. Und den Satz “We believe things can change much more quickly than people believe” von Jean-François Heris sollte man sich merken, die Dinge können in Brasilien eine Eigendynamik entwicklen, die einem Tsunami gleichkommt. Und anstatt sich von den Ereignissen überrollen zu lassen, sollte man sie voraussehen und sich darauf einstellen. Und wer hätte schon noch vor einigen Wochen gewagt zu behaupten, dass die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft für den ehemaligen Präsidenten Lula beantragen würde!
Konkret heißt dies:
  1. Rechnen Sie damit, dass Brasiliens jetzige Regierung nicht überlebt, d.h. das Ende der Legislaturperiode nicht erreicht
  2. Rechnen Sie damit, dass es eher zu Neuwahlen als zur Amtsenthebung der jetzigen Präsidentin Brasiliens kommt
  3. Rechnen Sie damit, dass nach einer heftigen Reaktion der PT und ihrer Anhänger das Land von einer Euphorie erfasst wird, welche zu einem ungeahnten Aufschwung führen wird
  4. Bereiten Sie sich auf diesen Aufschwung vor, organisieren Sie sich in Brasilien, stärken Sie ihre örtliche Basis oder schaffen Sie sich eine, finden Sie lokale Partner...und profitieren Sie von der Wirtschaftskraft eines starken Landes, die bald nicht mehr durch Sozialismus, Ideologie und Dilettantismus gebremst sein wird!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen