22 November 2019

EUROLATINA erschließt neues Geschäftsfeld

und hofft, dieses so schnell wie möglich wieder verlassen zu können. Leider haben wir ab und zu Kunden, die eine Firma eröffnen lassen und diese dann - meist, ohne uns über die Gründe zu informieren, denn wir sind ja nur Dienstleister, obwohl wir uns gerne als Geschäftspartner sehen - wieder schließend wollen. Manchmal gelingt es uns, diese Firmen, zu denen beileibe nicht nur KMUs, sondern auch Konzerne gehören, davon zu überzeugen, dass es wesentlich besser ist, die Aktivitäten nur einzustellen, aber die Firma nicht zu schließen. Das macht es nämlich möglich, in schweren Zeiten fast kostenlos zu überwintern und wenn der Frühling kommt, schnell wieder in die Gänge zu kommen, ohne eine neue Firma zu erschaffen.

Dass man sich auch in solchen Fällen auf EUROLATINA verlassen kann, zeigen diese Fotos, auf denen Sie unsere Verwaltungschefin Dona Vera, ihre private Reinigungshilfe, unseren Buchhalter Lucas und unseren Betriebswirt Rodrigo, der die Finanzen der von uns verwalteten Firmen betreut, sehen. Aber nicht bei ihrer eigentlichen Tätigkeit, sondern beim Leerräumen eines von einem unserer Kunden gemieteten Hauses, welches er so schnell wie möglich verlassen wollte, weil er seine Geschäftstätigkeit in Brasilien vorübergehend unterbricht. Und damit keine weiteren Kosten für Miete, Renovierung, Umzug etc. anfallen, hat sich unsere Kernverwaltungsmannschaft diesem angenommen, wie Sie sehen, mit Erfolg.

Schlussfolgerung? Auf EUROLATINA ist Verlass, in guten wie in bösen Tagen! Danke für den Einsatz und ein verdientes gutes Wochenende an unsere hier aktiven Mannschaftsmitglieder!



Keine Kommentare:

Kommentar posten