Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

11 Januar 2014

ALL ändert - vielleicht - ihre Beteiligungsverhältnisse

América Latina Logística oder kurz ALL wird von der Regierung dabei unterstützt, ist doch der Eisenbahngüterverkehr in Brasilien immer noch unterentwickelt und braucht dringend neues Geld, um die überfälligen Investitionen tätigen zu können. ALL ist extrem wichtig für Brasiliens Logistik, die Firma befördert immerhin 60 % unserer Getreideernte! Gestern wurde der Eintritt von COSAN in die ALL mit der BNDES besprochen. Ob die Verhandlungen diesmal zum guten Ende führen, steht in den Sternen. Denn noch im Oktober 2013 hatte ALL die von COSAN beherrschte RUMO, mit der sie früher im Zuckertransport zusammengearbeitet hatte, verklagt. 2009 hatten COSAN und ALL vertraglich vereinbart, dass RUMO 1,2 Mrd. R$ für Lokomotiven und Waggons bereitstellt, um Zucker zu transportieren. Diese Investition sei von RUMO zu 90 % gemacht worden, aber ALL hätte seinen Teil nicht geleistet und benutze jetzt einen Teil der Logistikstruktur des Zuckersektors für den Sojabohnenbereich.

Hoffentlich steht bis zur nächsten Ernte fest, wie es weitergeht, damit sich künftig nicht mehr tausende LKWs vor den Häfen stauen, weil es keine Alternativen wie Güterbahnverkehr oder Binnenschifffahrt gibt. Bis jetzt sind die Kommentare von Regierung und den betroffenen Firmen zurückhaltend ausgedrückt "leicht widersprüchlich". Es lohnt sich, die Augen offen zu halten - vielleicht übernimmt COSAN doch in naher Zukunft die Mehrheit bei ALL.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen