Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

23 Januar 2014

Haben Sie gewusst, dass

in São Paulo bei den letzten Prüfungen bei ihren jeweiligen Standesorganisationen 83 % der Anwälte und 59 % der Ärzte, die erfolgreich ein Studium absolviert hatten, durchfielen und daher den "erlernten" Beruf nicht ausüben dürfen? Wobei man sagen muss, Gott sei Dank, denn stellen Sie sich vor, so ein Anfänger soll Sie operieren oder vor Gericht Ihre Interessen durchsetzen! Abgesehen vom Risiko verstehe ich jetzt, dass bei Anwälten hier manchmal mit in Deutschland unzulässigem Erfolgshonorar gearbeitet wird. Bei Ärzten ist es mir noch nicht untergekommen, aber seien Sie misstrauisch, wenn Ihr Arzt Vorauszahlung verlangt.

Dazu passt übrigens, dass ein Drittel der Arbeitnehmer Brasiliens angeblich keine abgeschlossene Grundschulausbildung haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen