Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

20 April 2016

Gigant Brasilien

Diese Karte bekam ich zugeschickt, leider ohne Quellenangabe. Ich zeige sie trotzdem, damit auch der, der Entfernungen und Ländergrößen nicht gut beurteilen kann, sich klarmacht, wie groß Brasilien wirklich ist und sicher größer als seine von einigen Menschen verursachte Probleme; Menschen, die hoffentlich bald Brasiliens Schicksal nicht mehr beeinflussen können. Auch wenn diese vorhaben, den angeblichen Staatsstreich, der die Amtszeit von Frau Rousseff bedroht und in Wirklichkeit ein rechtlich einwandfreies und von der breiten Mehrheit der Bevölkerung gewolltes Amtsenthebungsverfahren unter Aufsicht und Vorsitz des Präsidenten des Obersten Bundesgerichtshofes Brasiliens ist, vor die Vollversammlung der UNO zu bringen. Solches Verhalten heißt bei mir Nestbeschmutzung, aber es steht im Einklang mit der Pressekonferenz unserer noch - Präsidentin, die gestern nur ausländische Journalisten dazu einlud. Das dort stilisierte Opfer heißt aber nicht Dilma Rousseff, sondern Brasilien und betroffen sind seine Einwohner, die, sollten sie die noch - Amtsinhaberin 2014 gewählt haben, dieses schon mehrheitlich tief bedauern.


Interessant, wie empfindlich unsere noch - Regierung und ihre Chefin ist, die sich sonst so schnell gegen Einmischung von außen wehrt und jetzt Hilfe im Ausland sucht. 

Als der Präsident Paraguays in Einklang mit den Gesetzen seines Landes aus dem Amt entfernt wurde, nahmen das die Präsidentinnen von Brasilien und Argentinien gar nicht zimperlich zum Vorwand, Paraguay die Mitgliedsrechte des Mercosur ohne Verteidigungsmöglichkeit zeitweise zu entziehen, um das sozialistische Venezuela als Vollmitglied willkommen zu heißen. Bei der Abstimmung darüber hätte Paraguay nämlich dagegen gestimmt. Wobei der Kenner weiß, dass Mercosur für Mercado Común del Cono Sur steht und Venezuela im Norden von Südamerika liegt, also eigentlich schon aus diesem Grunde nicht dazugehören kann. Gut, dass die Präsidentin Argentiniens schon abgewählt wurde, sonst liefen wir vielleicht Gefahr, dass sie zusammen mit Frau Rousseff das von einem kommunistischen Diktator regierte Kuba auch noch in den Mercosur holte. Man sollte nicht vergessen, dass Dilma Rousseff nach dem Vorbild Castros in Brasilien durch bewaffneten Kampf ein sozialistisches Regime errichten wollte. Lesen Sie dazu die Zeitschrift ÉPOCA vom 20.8.2010. Der lange Marsch durch die Institutionen war nicht nur Ziel der Bader-Meinhof-Bande und ihrer Anhänger!

Und zurück zur Größe: Portugal hat 10,6 Mio. Einwohner und Brasilien hat ebensoviele Arbeitslose!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen