Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

02 Juli 2013

Verkehrsbehinderungen in São Paulo

Wer nach Brasilien kommt, landet als Geschäftsmann (oder "politisch korrekt" Geschäftsperson) meist in Guarulhos und muss dann mit dem Auto (oder Shuttlebus, Taxi) nach São Paulo. Wenn Sie planen, nächste Woche zu uns zu kommen, sollten Sie beachten, dass einige Gewerkschaftszentralen zu landesweiten Streiks und Umzügen am 11.7. aufgerufen haben. Der Aufruf zum Generalstreik am 1.7.13 wurde nicht befolgt, aber wer weiss schon heute, was am 11.7. passieren wird? Also aufgepasst und die Situation weiterverfolgen! Im Bundesstaat São Paulo sollen die Häfen und die Hauptautobahnen gesperrt werden sowie in der Landeshauptstadt die Avenida Paulista und die beiden Stadtautobahnen Marginal Tietê und Marginal Pinheiros. Auch die U-Bahn wird für einige Stunden stillstehen, sollten die dort Beschäftigten dem Aufruf folgen. Die Busfahrer sollen bereits am 5.7. die Arme kreuzen.

Das Gute daran ist, dass die Gewerkschaften ihre Pläne für den 11.7 am 8.7. dem Militärpolizeikommando vorlegen werden, dieses wiederum wird den Arbeitervertretern sagen, welche Polizeioffiziere die Umzüge begleiten werden. Das wurde gestern bei einer Besprechung aller Beteiligten im Landesministerium für Öffentliche Sicherheit verabredet und damit stehen die Chancen gut, dass von Montag bis Mittwoch nächster Woche Ruhe in São Paulo herrschen wird.

Gestern behinderten in 9 Bundesstaaten 35 Proteste den Verkehr auf grossen Autobahnen und Bundesstrassen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen