Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

18 Mai 2016

Pressestimmen zur Lage in Brasilien

Fast eine Revolution 

Brasiliens Linke hat sich selbst besiegt – für unpopuläre Reformen war sie nicht zu haben. Präsidentin Dilma Rousseff hat ihren Nachfolgern ein Schlachtfeld hinterlassen.

Brasilien - Sparkurs ohne Rücksicht

tagesschau.de - ‎vor 5 Stunden‎
Nach der Suspendierung von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff will ihr vorläufiger Nachfolger die Wirtschaft wieder ankurbeln. Übergangspräsident Temer plant weitreichende Reformen, um das Land aus der Rezession zu führen. Von Julio Segador ...

Brasilien: Lulas Ex-Kabinettschef zu 23 Jahren Haft verurteilt

ZEIT ONLINE - ‎vor 33 Minuten‎
Der Kabinettschef des früheren brasilianischenPräsidenten Lula da Silva, José Dirceu, muss für 23 Jahre ins Gefängnis. Er sei der Korruption und Geldwäsche schuldig, urteilte das Gericht. Dirceu ist damit das ranghöchste Mitglied der Arbeiterpartei PT ...

Sturm auf die Macht in Brasilien

amerika21.de - ‎vor 12 Stunden‎
Der dritte Akteur dieses gigantischen Betruges an der Volkssouveränität sind die großen Massenmedien von Brasilien, deren putschistische Berufung und zutiefst reaktionäre Gesamthaltung allgemein bekannt sind, denn sie haben schon immer gegen jedes ...

Proteste in Brasilien: Krise verdirbt Vorfreude auf Olympische Spiele

Handelsblatt - ‎16.05.2016‎
Als Brasilien zum Gastgeber der Fußballweltmeisterschaft 2014 ausgewählt wurde und dann noch Rio de Janeiro die Olympischen 2016 zugesprochen bekam – da hofften die Brasilianer darauf, der Welt ein modernes, erfolgreiches und wohlhabendes Land ...

Brasilien im Griff korrupter Plutokraten

NEOpresse - ‎vor 5 Stunden‎
Der US-Blogger Glenn Greenwald emigrierte vor elf Jahren aus den USA nach Brasilien und enthüllte Snowdens NSA-Leak. Hier kommentiert er den kalten Putsch in Brasilia auf seinem Portal TheIntercept. Brasilienschwer getroffen: Wahlverlierer ...

Brasilien: Rousseff-Nachfolger erwägt Privatisierungen

ZEIT ONLINE - ‎15.05.2016‎
Die brasilianische Regierung prüft einem Zeitungsbericht zufolge den Verkauf von Anteilen an staatlich kontrollierten Firmen wie der Post, Energieversorgern und Versicherern. Damit sollte Geld in die Staatskasse gespült und der öffentliche Sektor ...

Gewerkschaftsverband CUT in Brasilien erkennt De-facto-Regierung nicht an

amerika21.de - ‎vor 12 Stunden‎
Brasília. Der größte gewerkschaftliche Dachverband Brasiliens, die Einheitszentrale der Arbeiter (CUT), ist dem Aufruf zum Dialog von Interimspräsident Michel Temer nicht gefolgt. Dies gab der CUT-Vorsitzende Vagner Freitas bekannt. Temer hatte alle ..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen